DER „CÍRCULO DEL LICEO”.

Im Jahr 1847 wurde dieser gehobene private Club - im Stile eines englischen Clubs - von 125 Mitgliedern gegründet. Der „Círculo de Liceo“ hat heute mehr als 900 Mitglieder und ist der älteste Club seiner Art in Spanien.

"... Der „Círculo de Liceo” verfügt über ein einzigartiges kunsthistorisches Erbe, zu dem eine der wichtigsten Sammlungen Spaniens modernistischer Kunstwerken zählt ..."

Der „Círculo del Liceo” und das Opernhaus teilen sich seit ihrer zeitgleichen Gründung ein symbolträchtiges Gebäude: das „Gran Teatro del Liceu“, wobei der Club ein unabhängiger Verein und Bezugspunkt für das soziale und kulturelle Leben Barcelonas und Kataloniens war und heute noch ist. Jährlich finden dort verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Konferenzen, Preisverleihungen und Ehrungen statt, an denen sowohl die Mitglieder, als auch angesehene Persönlichkeiten teilnehmen.

Der „Círculo de Liceo” verfügt über ein einzigartiges kunsthistorisches Erbe, zu dem eine der wichtigsten Sammlungen Spaniens modernistischer Kunstwerke zählt. Die Gemälde und Skulpturen sind allein wegen ihrer Bedeutung für die Stadt und ihres Erhaltungszustandes absolut einmalig:

- Ein außergewöhnliches Ensemble von 12 Wandgemälden des Malers Ramón Casas, inspiriert von der Musik, hängt im Saal „La Rotonda”. Ramón Casas nahm an Planung und Ausstattung des Saales teil. Der Saal ist seither kaum verändert worden. Auf dem Gemälde „El Automóvil” erkennt man in der Ferne das Orchester, das während der Weltausstellung von 1888 im Pavillon des „Círculo del Liceo” spielte.

- Die bekannte „Pecera”- wörtlich „Goldfischglas“ - mit einer fabelhaften Aussicht auf die Ramblas, dekoriert von Josep Pascó (1901-1903) und mit Wandgemälden von Oleguer Junyent.

- Die vier berühmten Kirchenfenster im Foyer (1905), ein Kunstwerk von Oleguer Junyent, Josep Pey und A. Bordalba, stark “wagnerianisch” beeinflusst. Der „Círculo del Liceo” gilt als der Einführer der Musik Wagners in Katalonien. Auch heute noch ist das „Gran Teatro del Liceu“ eine Referenz für die Musik R. Wagners.

Schmitz Roth

Carrer d'Alacant, 28.
08022 Barcelona.
España.

+34 666 404 215
info@schmitzroth.com